Kanban – Evolutionär statt Knall auf Fall

Scrum ist eine feste Größe im Projektmanagement. Aber muss es tatsächlich immer Scrum mit seinen festen Rollen und Ritualen sein? Eine weniger invasive Alternative zu Scrum ist Kanban, das den Fokus vor allem darauf legt, den bestehenden Workflow zu verstehen und dann zu optimieren.

Mehr lesen

Definition of Done: Gemeinsame Erwartungen abgleichen

Was passiert, wenn eine Gruppe von sehr unterschiedlichen Menschen ein Boot baut? Wenn zwar regelmäßig Abstimmungen zwischen den Teammitgliedern stattfinden, aber jeder für sich an seinem individuellen Beitrag zum Boot arbeitet – die Materialien auswählt, sägt, schraubt und lackiert. Kann daraus ein kohärentes Ganzes entstehen?

Mehr lesen

Warum wir Retrospektiven als produktive Zeit betrachten sollten

Zeit ist Geld: Kaum irgendwo ist man sich dessen sicherer als in Dienstleistungsunternehmen.

Wir wissen, dass Zeit ein knappes Gut ist und somit ein direkter Zusammenhang zwischen produktiver Zeit und dem Erfolg des Unternehmens besteht. Warum also sollte man produktive Zeit für Meetings opfern, in denen der Berg der Arbeit nicht reduziert wird? Weil es kurzsichtig wäre, das nicht zu tun.

Mehr lesen

Fehlerkultur: Aufstehen, Krone richten, weiter lernen

Wenn man mit Eifer an Projekten arbeitet und womöglich auch viel Herzblut in das Projekt investiert, können die Emotionen schon mal überkochen. Sicherlich kann man das nicht ganz vermeiden und ein kurzer Ausbruch kann ja auch mal ganz reinigend sein. Dennoch denke ich, dass man langfristig darüber nachdenken sollte, wie es dazu kommt und ob man etwas tun kann, um zumindest die Häufigkeit zu verringern.

Mehr lesen